Beratung


Beratung

Ob Sie selbst pflegebedürftig oder pflegender Angehöriger sind: Wir informieren und beraten Sie rund um das Thema Pflege, um Ihnen die Entscheidungen für den richtigen Weg zu erleichtern.

 

 

 

 

 

 

Beratungsbesuche SBG XI § 37.3

Nach dem Pflegeversicherungsgesetz haben Pflegebedürftige, die Pflegegeld erhalten und von ihren Angehörigen oder anderen Personen zu Hause gepflegt werden, in regelmäßigen Abständen ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

 

Dieser Beratungsbesuch dient der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen pflegefachlichen Unterstützung der häuslich Pflegenden.

Bei dem Einsatz steht die Beratung und nicht die Kontrolle im Vordergrund.

 

Für die Pflegestufen I und II muss dieser Beratungsbesuch halbjährlich nachgewiesen werden, für die Pflegestufe III vierteljährlich.

 

Pflegebedürftige, bei denen ein erheblicher Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung nach § 45a SGB XI festgestellt ist, sind berechtigt, den Beratungseinsatz innerhalb der oben genannten Zeiträume zweimal in Anspruch zu nehmen.

 

Wir führen solche Beratungseinsätze oder Qualitätssicherungsbesuche, wie sie auch genannt werden gerne durch. Sie rufen uns einfach an und vereinbaren mit uns einen Termin.

 

Wenn Sie uns das erste Mal zu einem Beratungsgespräch einladen erinnern wir Sie auf Wunsch immer pünktlich an die nächsten Termine. So laufen Sie nicht Gefahr, dass Ihnen das Pflegegeld wegen eines verpassten Beratungsbesuchs von der Pflegekasse gekürzt oder verspätet ausgezahlt wird.

 


AAK Ambulante Alten+Krankenpflege GmbH
Bonner Straße 260
50968 Köln

 

Telefon:

0221 / 37 11 80

Telefax:

0221 / 340 14 59

E-Mail:

fragen@pflegedienst-aak.de